Das Prädikat „außergewöhnlich“

Das Prädikat „außergewöhnlich“

Relegation, Angst, Endspiel. Die Rahmenbedingungen auf dem Weg zu diesem finalen Endgegner waren unglaublich. Sollte es wirklich soweit kommen, dass uns ausgerechnet in unserer 20. Bundesligasaison die Mainzelmännchen aus Peine-Ost eine Mondreise verabreichen? Die gute Nachricht: Wir sind immer noch da und werden es auch weiterhin sein! Die schlechte Nachricht: Nervenstränge in verschiedenster Art wurden derartig beansprucht und Stimmbänder strapaziert, dass die folgende Sommerpause für die meisten Fans erst einmal bitter nötig ist. Die Vorarbeit entsprach wieder mal der Extraklasse, sodass wir unseren Teil zum Sieg ordnungsgemäß beitragen konnten. Mit einem randvollen Bus voller hungriger Meilenwölfe machten wir uns bei Kaiserwetter auf den Weg in die verbotene Stadt, um standesgemäß die Punkte einzusacken und nach kurzen Schmähgesängen wieder abzuzischen. Dazwischen galt es allerdings noch 90 trickreiche Minuten zu überstehen. In der ersten Halbzeit wurden die Gesichter der VFL-Fans immer länger, nachdem das Spiel gefühlt zunehmend in die Hände der Braunschweiger geriet. In der Halbzeit versuchten sich alle Mitgereisten an den verschiedensten Orten zu erfrischen, bevor es in den finalen Teil des Spiels überging. Die alles entscheidende Aktion am Anfang der zweiten Hälfte von Vierinha verdient das Prädikat „außergewöhnlich“. Einen Geistesblitz, vollendet mit kapitaler Raffinesse unseres kleinen Portugiesen, der den Serotoninspeicher aller VFL-Fans für die kommenden Monate auf ein Maximum katapultierte. Von den unschönen Szenen nach dem Spiel ganz abgesehen, machten sich die gut gelaunten Meilenwölfe wieder auf den Rückweg in die Heimat. Die Partygesänge im Bus hätten auch gut und gerne noch für eine längere Strecke gereicht. Der gesamte Abend wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. Wir standen zwar in Hamburg schon am Abgrund, aber haben uns letzten Endes nicht aus der Bundesliga wegdrängeln lassen. Nun heißt es die Kräfte wieder zu bündeln und mit geballter Energie in die neue Spielzeit zu starten. Die Meilenwölfe genießen nun ihre wohlverdiente Sommerpause. Der nächste Termin wird die Mitgliederversammlung im Juli sein, wozu es demnächst noch genauere Informationen geben wird. Vorwärts VFL!

Meilen: 50 Saison gesamt: 10250