Köln

Köln

Das erste Bundesliga-Auswärtsspiel der laufenden Saison stand auf dem Programm. Nach nicht einmal drei Monaten ging es wieder nach Köln, wo am letzten Spieltag der Vorsaison die Vizemeisterschaft perfekt gemacht wurde. Ein gutes Omen?
Um 9 Uhr trafen wir uns vor der heimischen Volkswagen Arena, um den nächsten Dreier dieser jungen Saison einzufahren. Mit zwei vollbesetzten Bullis ging es zügig Richtung Köln. Die Stimmung wurde mit der Zeit in den Bullis immer besser und viele Partykracher konnten lautstark mitgesungen werden.
Wir trafen bereits gegen 13 Uhr am Gästeparkplatz des Rhein-Energie Stadions ein und so beschlossen wir bei bestem Fußballwetter noch eine ganze Weile auf der Wiese vor dem Stadion zu verbringen. Die Voraussetzungen für ein tolles Spiel hätten nicht besser sein können, zumal die Getränke wunderbar schmeckten. Eine knappe halbe Stunde vor Anpfiff gingen wir gemeinsam Richtung Gästeblock und warteten gespannt auf den Anpfiff. Zum Spielverlauf bleibt nicht allzu viel zu sagen: Köln kostete den Heimvorteil aus und brachte unser Team das ein oder andere Mal sehr arg in Bedrängnis. Chancen in der ersten Hälfte für uns waren kaum zu finden und somit ging Köln verdient mit 1:0 in die Pause. Die zweite Hälfte versprach aber besser zu werden. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen unsere Wölfe in die Partie und erzielten durch den „Lord“ noch den Ausgleich. Ein Weckruf! Innerhalb kürzester Zeit scheiterten de Bruyne und Dost am besten Mann dieses Nachmittags: Timo Horn! Jedoch muss man mit diesem Punkt zufrieden sein, wenn man das ganze Spiel betrachtet.
Nach dem Abpfiff machten wir noch das Gruppenbild und gingen zurück zu den Bullis.
Auf dem Rückweg bemerkten wir vor dem Stadion ein paar Gestalten, die uns sicher nichts Gutes wollten. So forderten wir Begleitschutz an und konnten sicher zu unseren Bullis geleitet werden! Vielen Dank an die Kölner „Freunde und Helfer.“ Die Rückfahrt verlief frohlockend. Schlager über Schlager und ein paar Raststätten später kamen wir gegen 23 Uhr in Wolfsburg an. Ein Teil der Crew ließ den Abend bis früh in den Morgen noch im Kaufhof ausklingen.
* Meilen: 474 Gesamt: 1727