Nichts zu holen am Böllenfalltor!

Am Samstag, den 22.10.2016 ging es auswärts nach Darmstadt, Treffpunkt 8:45 Uhr an gewohnter Stelle. Darüber kann ich leider nicht allzu viel berichten, denn zu der Zeit habe ich noch geschlafen. Als mich kurz nach neun Uhr ein Anruf aus dem Schlaf riss, mit den Worten: „Wo bist du?” Total verpennt versuchte ich die Lage zu überblicken. Nach einem kurzen Ausraster meinerseits folgte sogleich die Gnade der Anderen: „Wir holen dich ab.” Kurz nach 10:00 Uhr erfolgte also das Einsammeln des Langschläfers. Endlich ging es für alle wieder nach Plan A Richtung Darmstadt. Anfangs machte ich es mir erstmal auf der Rückbank in der Waagerechten bequem. In Kassel trafen wir die Anderen, die wir noch einsammeln wollten. Während des Einsammelns wechselten ein paar Jungs von Auto A in Auto B, da sie nicht ganz in der Feierlaune der Anderen waren. Nun ging es mit den üblichen Pinkelpausen weiter, bis wir in Darmstadt von einem Motorradfahrer durch Handzeichen nett gebeten wurden, doch mal rechts ranzufahren. Verkehrskontrolle! Die Ausweise wurden eingesammelt, kurz durch die Datenbank gejagt und wie erwartet war keiner von uns in der Kartei:“ Gewalttäter Sport“. Das hatten wir den netten Beamten vorab schon mitgeteilt, allerdings wollten sie es nicht recht glauben. Schließlich ging es per Eskorte zum Stadion, das wir bei gutem Wetter erreichten. Das war sehr zu meiner Freude, weil es ja in Darmstadt kein Dach gibt. Das Wetter änderte sich parallel zum miesen Spielverlauf: Alle wurden pitschnass. Einige Mitgereiste nutzten diesen Umstand zur oberkörperfreien Party, was man als Wahnsinn einstufen konnte. Über das Spiel brauchen wir dieses Mal keine Worte verlieren. Ohne Worte. Der Support war dem Wetter und dem Spiel entsprechend und auch unser Capo sah irgendwann keinen Sinn mehr darin, das Geschehen im Block zu lenken und zog sich zurück. Zu guter letzt ging es nach dem Spiel wieder Richtung Heimat, die wir auch ohne Besonderheiten erreichten. Wir bleiben optimistisch und unterstützen unser Team auch in schweren Zeiten. Vorwärts VFL!
Meilen: 496 Saison gesamt: 2551