Schalke

Auswärts Schalke
Am Samstag, den 22.11.2014 machten wir uns auf den Weg zum Auswärtsspiel auf Schalke. Leider hatte dieser Tag nichts Gutes für uns vorgesehen. Wir trafen uns um 10.30 Uhr an der VW Arena. Allerdings war bereits der Start ein wenig holprig, was sinnbildlich für den ganzen Tag war. Nachdem alle eingetroffen waren, fuhren wir um 10.50 Uhr motiviert Richtung Gelsenkirchen. Bemerkenswert an dieser Hinfahrt war, dass es tatsächlich Menschen gibt, die häufiger das Örtliche aufsuchen als unser „Pinkelpaul“. Zudem stellte sich auf der Hinfahrt heraus, dass wahre VfL Fans auch Weihnachtsmann und Co Kg schauen. Nach 2 kurzen Pausen waren wir gegen 14.20 Uhr in Gelsenkirchen angekommen. Mit voller Zuversicht, die 3 Punkte mit nach Wolfsburg nehmen zu können, gingen wir Richtung Stadion. Was sich dann aber abspielte, lässt jedoch einige Fragezeichen aufkommen. Kurz vor der Veltins-Arena wurden einige von uns Opfer eines Überfalls von gegnerischen Anhängern. Das Traurige dabei ist, dass es einigen von uns mittlerweile zum zweiten Mal auf Schalke passiert ist. Hinzu kommt, dass weit und breit keine Polizei in Sicht war, um den Gästefans einen sicheren Weg zum Gästeblock zu garantieren. Lediglich ein(1) Ordner war in der Nähe!!! Die vorbei gehenden Schalke Fans guckten sich den Vorfall zwar an, machten aber auch keine Anzeichen uns zu helfen. Deshalb stellen sich folgende Fragen:
Wie sicher sind Gästefans mit klassischer Fanbekleidung und was ist mit der Zivil Courage, die doch immer wieder gefordert wird?
Hinzu kommt, dass zurzeit Diskussionen auftreten, die weniger Polizei- Einsatz bei Fußballspielen fordern. Dieser Vorfall zeigt aber, wie einfach es diesen Chaoten gemacht wird. Auf dem Weg zum Stadion sahen wir, dass weitere VFL Fans (darunter Kinder) von Schalke Anhängern offenbar attackiert wurden. Dort war die Polizei bemerkenswerterweise zur Stelle. Als wir die Beamten aber auf unseren Vorfall ansprachen, wurden wir nur weiter geschickt, was ein weiteres Fragezeichen aufwirft. Im Stadion angekommen war die Stimmung bei uns ein wenig geknickt. Auch das Spiel konnte uns nicht aufmuntern, da der VfL bereits nach 25 Minuten mit 3:0 hinten lag. Zwar konnte Ivica Olic noch vor der Pause auf 3:1 verkürzen aber auch dies sollte unsere Stimmung nicht verbessern. Die 2.Halbzeit begann dann besser, unser VFL hatte mehr Spielanteile und zwang eine sogenannte Spitzenmannschaft, wie es der FC Schalke 04 sein möchte, mit teilweise 6 Verteidigern zu spielen. Uns gelang lediglich noch der Treffer zum 3:2 durch Nicklas Bendtner. Ungesehen blieb das ganze Spiel von drei unserer Jungs, die die 90 Minuten auf der Polizeiwache der Arena verbrachten. Gegen 18.10 Uhr machten wir uns dann auf den Weg nach Wolfsburg. Die Rückfahrt verlief ohne Probleme. Nach einer kurzen Rast, erreichten wir Wolfsburg gegen 22.45 Uhr. Trotz dieser Vorfälle gehen wir hoffnungsvoll in die nächsten Wochen. Schon am Donnerstag spielt unsere Mannschaft gegen den FC Everton aus England, die wir im Hinspiel ebenfalls besuchten. Dort erhoffen wir uns natürlich 3 Punkte. Unsere nächste Auswärtsfahrt findet am 06.12.2014 nach Hannover statt.

Gefahrene Meilen: 410 Meilen gesamt: 5900